Dollarschwäche zieht Kupfer und Nickel nach oben

Dollarschwäche zieht Kupfer und Nickel nach oben

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teilen Sie den Blog ganz einfach!

Dollarschwäche zieht Kupfer und Nickel nach oben

Kupfer und Nickel bewegen sich an der London Metal Exchange nach oben. Die Abwertung des Dollar lässt die Preise deutlich ansteigen. Der Greenback liegt unter Druck, denn der US-Dollar verliert am Donnerstag 0,5 Prozent auf 96,65 USD.Mit dem schwächeren US-Dollar werden Rohstoffkäufe für Kunden mit anderen Währungen potentiell günstiger. Dies stützt vor allem die Industriemetalle. 

In der nächsten Woche soll im Rahmen des G20-Gipfels ein Treffen zwischen US-Präsident Trump und seinem chinesischen Amtskollegen Xi stattfinden.

Die Aluminiumbestände an der LME sanken am Mittwoch um 8.150 auf 1,038 Mio. Tonnen, bei Kupfer war ein Rückgang um 2.375 auf 248.375 Tonnen zu verzeichnen. Die Nickelbestände stiegen um 2.958 auf 170.088 Tonnen. 

Die Tonne Aluminium steigt um 1,6 Prozent auf 1.805 USD, für Kupfer geht es um 1,5 Prozent auf 5.979 USD nach oben. Nickel klettert um 2,0 Prozent auf 12.345 USD, Blei gewinnt 1,1 Prozent auf 1.920 USD hinzu und Zink steigt um 1,4 Prozent auf 2.496 USD.

 

Quelle:

https://www.shareribs.com/rohstoffe/metalle-und-minen/news/article/kupfer_und_zink_konsolidieren_id109729.html

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teilen Sie den Blog ganz einfach!