Was wird die Jahresendrally an der LME zeigen?

Was wird die Jahresendrally an der LME zeigen?

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teilen Sie den Blog ganz einfach!

Was wird die Jahresendrally an der LME zeigen?

An der London Metal Exchange zeigt sich am Dienstag ein durchwachsenes Bild. Kupfer fällt auf ein mehrwöchiges Tief, während Aluminium und Nickel leichte Gewinne verzeichnen.

 

Die scharfe Korrektur an den US-Börsen zeigte, wie fragil die Stimmung an den Märkten gegenwärtig ist. Den gestrigen Verlusten folgten die asiatischen Aktienmärkte am Dienstag ebenfalls nach unten, angeführt vom japanischen TOPIX, der zwei Prozent verlor.

Die Konjunktursorgen herrschen in der Breite vor und drücken Kupfer an der London Metal Exchange auf das geringste Niveau seit fünf Wochen. Das Aufwärtspotential für die Metallpreise ist begrenzt. Bei Aluminium zeigte sich zuletzt eine Ausweitung der Lagerbestände, was die Angebotslage etwas entspannt. Die International Nickel Study Group teilte laut Nachrichtenagentur Reuters mit, dass sich das Marktdefizit im Oktober auf 19.600 Tonnen ausgeweitet habe.

 

Die Aluminiumbestände an der LME stiegen am Montag um 19.525 auf 1,169 Mio. Tonnen, bei Kupfer war ein leichter Anstieg auf 121.800 Tonnen zu verzeichnen. Die Bestände von Zink kletterten um 3.400 auf 122.400 Tonnen.

Die Tonne Aluminium verbessert sich leicht um 0,4 Prozent auf 1.937 USD, für Blei geht es um 0,9 Prozent auf 1.942 USD nach oben. Kupfer verliert 1,4 Prozent auf 6.047 USD, Nickel notiert bei 10.956 USD und Zink rutscht um 0,9 Prozent auf 2.524 USD ab.

 

Quelle: https://www.shareribs.com/rohstoffe/metalle-und-minen/news/article/kupfer_faellt_weiter_aluminium_behauptet_id109151.html

 

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teilen Sie den Blog ganz einfach!