Keine Entspannung beim Handelsstreit

Keine Entspannung beim Handelsstreit

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teilen Sie den Blog ganz einfach!

Keine Entspannung beim Handelsstreit

 

Für Kupfer werden an der London Metal Exchange leichte Kursverluste verzeichnet, während es für Nickel und Aluminium etwas nach oben geht. Entspannung beim Handelsstreit ist nicht in Sicht. 

Durch den anhaltenden Handelsstreit zwischen den USA und China, bleibt das Umfeld für Industriemetalle schwierig. Einige Marktteilnehmer setzen dennoch auf die positiven Effekte der chinesischen Maßnahmen, in Folge der schlechten Konjunkturdaten.

Die Lagerbestände für Kupfer, an der London Metal Exchange, sind am Montag um 3.225 auf 143.125 Tonnen gefallen. Bei Aluminium war ein Rückgang um 550 auf 1,048 Mio. Tonnen zu verzeichnen. Die Nickelbestände sanken um 342 auf 219.114 Tonnen und bei Zink ging es um 2.100 auf 152.125 Tonnen nach unten.

Kupfer korrigiert aktuell um 0,3 Prozent auf 6.117 USD, Aluminium notiert seitwärts bei 1.979 USD, Nickel verbessert sich um 0,4 Prozent auf 11.723 USD. Zink korrigiert um 0,2 Prozent auf 2.625 USD und Blei verliert 0,8 Prozent auf 1.939 USD.

 

Quellen:

https://www.shareribs.com/rohstoffe/metalle-und-minen/news/article/kupfer_und_nickel_durchwachsen_sorgen_um_china_id108964.html

https://www.shareribs.com/rohstoffe/metalle-und-minen/news/article/kupfer_und_nickel_unter_druck_aluminium_seitwaerts_id108959.html

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teilen Sie den Blog ganz einfach!