5 Tipps, wie Sie Hartmetallschrott verkaufen

5 Tipps, wie Sie Hartmetallschrott verkaufen

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teilen Sie den Blog ganz einfach!

5 Tipps, wie Sie Hartmetallschrott verkaufen

Sie haben sich vielleicht schon gefragt, ob es überhaupt sowas wie weiches oder hartes Metall gibt? Ja, aber was wir unter weich und hart verstehen, kann man so nicht eins zu eins auf Metalle übertragen. Vergleicht man allerdings die Eigenschaften der verschiedenen Metalle, erkennt man die ausschlaggebenden Unterschiede. Erfahren Sie im Blog alles über die Eigenschaften von Hartmetallen, wie Sie diese erkennen und was Sie beim Verkauf an den Schrotthändler beachten sollten.

Tipp 1 Was ist Hartmetall bzw. Hartmetall-Schrott und wo wird es verwendet?

Tipp 2 Welche Hartmetall-Sorten gibt es und wie kann ich sie unterscheiden?

Tipp 3 Wie erkenne ich Hartmetall Schrott?

Tipp 4 Wie entsteht der Hartmetallpreis?

Tipp 5 Wie funktioniert der Hartmetall-Ankauf bei Schrott24?

 

Tipp 1 

Was ist Hartmetall und wo wird Hartmetall verwendet?

Ob es sich bei Ihrem Schrott um Hartmetall handelt kann man durchaus auch schon durch die Verarbeitung des Metalls feststellen. Hartmetall ist eine Metallverbindung, die zu 80% aus Wolfram und knapp 12% Cobalt besteht und kein Eisen enthält. Die Legierung hat somit nichts mit gewöhnlichem Stahl oder gehärtetem Stahl, HSS bzw. Schnellarbeiterstahl, zu tun. Aufgrund seiner Zusammensetzung ist Hartmetall extrem hitzebeständig sowie extrem hart und wird als Werkzeug zur Bearbeitung von anderen harten Stoffen eingesetzt. Durch die Härte und Langlebigkeit verwendet man Hartmetall beispielsweise für Sägeblätter, Fräser, Bohrer und Wendeschneidplatten.

 

Tipp 2 

Welche Hartmetall-Sorten gibt es und wie kann ich diese unterscheiden?

Durch den Test konnten Sie nun feststellen, dass es sich bei Ihrem Schrott um Hartmetall handelt - allerdings gibt es verschiedene Sorten, die man unterscheidet.

 

Widia Schrott verkaufenWas ist Widia Schrott

Widia (von: „Wie Diamant“) wird aus Wolframcarbit und Cobalt hergestellt und wird häufig zur Bearbeitung von Edelstahl oder Stahl verwendet. Beispielsweise Wendeschneidplatten sind aus Widia Hartmetall und sind extrem hitzebeständig.

 

 

 

HSS Schrott verkaufenWas ist HSS Schrott

HSS ist ein Hochleistungs-Schnellschnittstahl und wird hauptsächlich als Schneidstoff benutzt. Die Fräswerkzeuge, Drehmeißel und Bohrer heben sich durch die hohe Hitzebeständigkeit bis 600°C von gewöhnlichen Werkzeugstahl ab. HSS ist kein Hartmetall, wird jedoch gerne verwechselt.

 

 

 

VHM Schrott verkaufenWas ist VHM Schrott

Vollhartmetall-(VHM)-Werkzeuge sind aus extrem harten und hitzebeständigen Hartmetall gefertigt. Das Material setzt sich zu ca. 95% aus Wolframcarbid und zu ca. 10% aus Cobalt zusammen. Verwendung findet es als VHM-Bohrer, Fräser und Sägeblätter.

 

 

 

Tipp 3

Wie kann ich Hartmetall erkennen?

Wie bereits erklärt wurde, sind Hartmetalle extrem hitzebeständig sowie extrem hart und auch durch das schwere Gewicht, im Vergleich zu anderen Metallen, kann man Hartmetall erkennen. Aber wie kann man nun selbst herausfinden, ob es sich um Hartmetall handelt?

Dafür kann man einen simplen Test durchführen:

Wie erkenne ich Hartmetall

 

Tipp 4

Wie entsteht der Hartmetallpreis?

Hartmetallschrott kann ohne Qualitätseinbußen sehr gut recycelt werden, während gewonnenes Material aus Erzen sehr wohl Einbußen hinnehmen muss. Das Recycling von Hartmetall spart erhebliche Energieressourcen ein, die bei der Primärgewinnung im Bergbau und beim Transport der Erze entstünden. So können durch Recycling knappe Ressourcen geschont und gleichzeitig Energiekosten und CO2- Emissionen verringert werden.

Wieviel bekomme ich für meinen Hartmetallschrott pro Kilo?

Sie können Ihr HSS gemischt und Hartmetall als “gemischtes Hartmetall” verkaufen, wozu Hartmetall-Stücke bzw. Ringe, oder nicht sortierte Hartmetallwerkzeuge zählen. Hartmetallwerkzeuge sind nicht nur in der Verwertung sondern auch im Einkauf um ein Vielfaches teurer als Werkzeuge aus Stahl oder gehärtetem Schnellarbeiterstahl (HSS). Während Stahl ca. 10 Cent/kg und gehärteter Stahl ca. 1 €/kg wert sind, ist Hartmetallschrott über 10 €/kg wert. Liegt eine Mischung aus Hartmetall und Stahl vor, wie es beispielsweise bei Sägeblättern auftreten kann, erzielen wir hier nur einen Bruchteil des Wertes von Hartmetallschrott – ca. 1€/kg. HSS-Werkzeugschrott besteht großteils aus Eisen und hat etwa 6% Wolfram in der Legierung - man erzielt in der Verwertung ca. 1 €/kg.

Um jedoch einen endgültigen Preis des Materials ermitteln zu können, sind professionelle Analysen (Röntgenfluoreszenzanalysen) mit sogenannten RFA Spektrometer, wie wir Sie verwenden, nötig!

 

Tipp 5 

 Wie funktioniert der Hartmetall Ankauf bei Schrott24?

Erhalten Sie den aktuellen Schrottpreise pro Kilo für Ihr Hartmetall und wählen Sie einfach die passende Schrottsorte - Wendeschneidplatten Widia, Hartmetall gemischt, HSS gemischt, VHM-Bohrer und Fräser oder HM-Sägeblätter - und anschließend die Transportart für Ihr Material.

Finden Sie jederzeit den aktuellen Hartmetall-Schrottpreis auf Schrott24!

Zum Erklär-Video: 

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teilen Sie den Blog ganz einfach!